Google Chrome: RAM-Verbrauch reduzieren

Es kann lästig werden, wenn mal wieder der RAM überläuft und nichts mehr wirklich flott läuft. Dieses Problem ereilt Nutzern mit wenig RAM-Speicher meist dann, wenn sie einen Webbrowser mit vielen geöffneten Tabs und Add-ons benutzen. Als kostspielige Lösung bietet sich eine Aufrüstung an. Diese ist aber nicht für jeden eine Lösung. Eine Lösung liefert aber das Add-on OneTab

Was ändert OneTab?

OneTab kommt bei vielen geöffneten Tabs zur Geltung. Auf Wunsch des Nutzer fasst OneTab alle geöffneten Tabs zusammen und listet diese auf einer Seite auf. Werden nun die einzelnen Tabs benutzt, lassen sich diese mit einem Klick auf den Eintrag wieder öffnen. Es lassen sich aber auch alle Tabs mit einem Klick wiederherstellen, ausgewählte Tabs aus der Liste entfernen oder die komplette Liste mit den sozialen Netzwerken teilen.

Nach der Installation hinterlässt OneTab ein Icon links neben der URL-Leiste. Mit einem Klick auf dieses Icon werden alle geöffneten Tabs auf der oben genannten Seite aufgelistet. Das sieht dann so aus:

Google Chrome: OneTab - Fenster

[youtube]Ar9pRHhM0f4[/youtube]

Fazit

OneTab ist natürlich nichts für leistungsstarke PC’s, aber für PC’s mit 4 GB oder weniger Arbeitsspeicher sollte dieses Add-on Pflicht sein. Das Add-on habe ich aber auch schon auf einer Höllenmaschine genutzt, um meine Tabs zu organisieren.

 

 

 

Leif Magnus

Hallo, ich bin (Leif) Magnus, der Author dieses Blogs. Ich mag am Liebsten das Internet, Reisen und Tennis. Außerdem findest du mich auf Twitter, Facebook und Google+.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Andreya sagt:

    Ich habe 3 GB Arbeitsspeicher und benutze dieses Add-On seit einiger Zeit. Kann diessen Verwendung nur empfehlen. Eine der nützlichsten Browser-Erweiterungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.