FRITZ!Box: Portweiterleitungen einrichten

Bei ständig mehr oder wenig schneller werden DSL-Anschlüssen steigt die gleichzeitig die Nutzung von Diensten, die eine schnelle Internetverbindung erfordern. In Online-FPS-Games wurde es deshalb möglich, Server dynamisch bei den Spielern statt in einem Rechenzentrum zu hosten. Möglich machen das die geringeren Pingzeiten, aber auch die gesteigerte Leistung der heimischen Computer bzw. Konsolen. Der Vorteil ist ersichtlich. Die Entwickler sparen viel Geld beim Betrieb der benötigten Server. Diese haben ganz eigene Vorgaben, nach welchen Bestimmungen der beste Kandidat für die Betreibstellung ausgewählt wird. Um als Host bzw. Server fungieren zu können, müssen oft bestimmte Ports geöffnet bzw. Anfragen auf bestimmten Ports weitergeleitet werden. Die Einstellungen bezüglich der Ports sind meistens am Router zu treffen. Ich zeige das an Hand einer FRITZ!Box.

Einrichtung

AVM FRITZ!Box: MenüUm einen neuen Port zu öffnen bzw. eine Portweiterleitung einzurichten, solltet ihr euch im Vorteil über bekannte gravierende Sicherheitsprobleme in Verbindung mit der Öffnung dieser Ports beschäftigen. Im nächsten Schritt meldet ihr euch in der Adminoberfläche der FRITZ!Box an und klickt links im Menü auf „Internet“. Weiter geht es in dem Untermenü „Freigaben“, das sich unter dem Reiter „Internet“ öffnet.

Ihr landet im Reiter „Portweiterleitungen“ und könnt aktive Portweiterleitungen einsehen, sowohl manuelle als auch via UPnP geöffnete Ports. Um eine neue Portweiterleitung einzurichten, müsst ihr jedoch nur auf den einzigen Button drücken mit der Aufschrift „Neue Portfreigabe“.

AVM FRITZ!Box: Portweiterleitung - Reiter

Es öffnet sich eine neue Seite, wo ihr alle wichtigen Dinge wie den/die genutzten Port eintragen könnt. Als Erstes solltet ihr jedoch überprüfen, ob das Häkchen für die Aktivierung der Portweiterleitung gesetzt ist. Ihr habt die Wahl zwischen verschiedene Protokollen (TCP, UDP, ESP, GRE), diese sind aber z. B. vom Entwickler des Spiels vorgeschrieben. Am besten solltet ihr auch einen aussagekräftigen Namen vergeben, damit ihr später auch die verschiedenen Portweiterleitungen erkennt. Sind alle Daten richtig eingegeben, könnt ihr mit einem Klick auf „OK“ alles bestätigen.

AVM FRITZ!Box: Portweiterleitung - Eintrag

Solltet ihr am Anfang das Häkchen gesetzt haben, ist die Portweiterleitung von nun aktiv und kann genutzt werden. Ihr habt auch jederzeit die Möglichkeit Eintragungen nachträglich zu ändern oder die Portweiterleitung zu deaktivieren.

Sicherheitshinweis

Ihr solltet jedoch bedenken, dass jeder geöffnete Port ein Sicherheitsrisiko darstellt und aus diesem Grund solltet ihr euch ausreichend informieren, bevor ihr eine Portweiterleitung einrichtet.

Avatar

Leif Magnus

Hallo, ich bin (Leif) Magnus, der Author dieses Blogs. Ich mag am Liebsten das Internet, Reisen und Tennis. Außerdem findest du mich auf Twitter, Facebook und Google+.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.